Unitys globaler Bildungsbeirat

Unitys globaler Bildungsbeirat ("Unity Global Education Advisory Board") begleitet Unity bei der Vision, jeder und jedem eine Laufbahn als Spieleentwickler zu ermöglichen. "Unity Education" unterstützt Lehrende und Lernende.

Unitys globaler Bildungsbeirat

Diesem Beirat gehören industrielle und akademische Führungskräfte mit Erfahrung in der Ausbildung und Anwerbung von Talenten in den Bereichen interaktives Design und Entwicklung an. Ihr gemeinsamer Erfahrungsschatz umfasst die Spiele-, XR-, Kreativ- und Automobilbranche. Die Gruppe trifft sich zweimal jährlich, um Anregungen und Feedback zu strategischen Entscheidungen zu geben und Unitys Vision zu unterstützen, die Spieleentwickler-Branche wirklich allen zugänglich zu machen.

  • Jeremy Bailenson
  • Brian Baker
  • Danny Bilson
  • Mark DeLoura
  • Darrenlloyd Gent
  • Michael John (MJ)
  • Jongpil Jung
  • Robert R. Kessler
  • Ning Xie
  • Andrew "Andy" Phelps
  • Chris O’Connor
  • André Thomas
  • Andrea Stevenson Won
  • Angela Stukator
  • Wang Wengang

Jeremy Bailenson

Jeremy Bailenson ist Gründer und Leiter des "Virtual Human Interaction Lab" der Universität Stanford, Thomas-More-Storke-Professer im Fachbereich Kommunikation, Professor of Education, Professor Program in Symbolic Systems, leitende Kraft am "Woods Institute for the Environment" und Fakultätsleiter in Stanfords "Center for Longevity". Seinen BA-Abschluss mit Auszeichnung machte er 1994 an der Universität von Michigan, den Doktortitel erlangte er 1999 an der Northwestern-Universität im Bereich "Kognitive Psychologie".

Er verbrachte vier Jahre als Postdoktorand und später als Assistenzprofessor an der Universität von Kalifornien, Santa Barbara. Er erforscht die Psychologie der virtuellen Realität (VR), insbesondere die Frage, wie virtuelle Erfahrungen zu Veränderungen der Selbst- und Fremdwahrnehmung führen. Sein Labor baut und studiert Systeme, die Menschen das Aufeinandertreffen im virtuellen Raum ermöglichen und erforscht Veränderungen in der sozialen Interaktion. Seine aktuellste Forschung untersucht, wie VR Bildung, Umweltschutz, Empathie und Gesundheit verändern kann. Sein neues Buch, "Experience on Demand", wird im Januar 2018 von Norton herausgegeben.

Brian Baker

Brian Baker kann dreißig Jahre Erfahrung im Automobil-Design vorweisen, unter anderem ein Vierteljahrhundert als Designer bei General Motors, wo er Konzept- und Serienfahrzeuge für Chevrolet und Cadillac entwarf. In den letzten 25 Jahren befasste er sich mit der Ausbildung der nächsten Designer-Generation am College for Creative Studies, der Lawrence Technical University, der Wayne State University und dem Cleveland Institute of Art.

Er brachte unter anderem erst 10 Jahre alten zukünftigen Stylisten das Automobil-Design näher und unterrichtet Highschool-Schüler in verschiedenen Städten in den Grundlagen des Designs, einschließlich Tonmodellierung. Jedes Jahr führt er asiatische Profi-Designer auf eine fast 2.000 Kilometer lange Reise durch Amerikas Automobil-Hochburgen und bringt ihnen die amerikanische Automobil-Kultur bei NASCAR- und IndyCar-Rennen und in den besten Automobilmuseen in sechs Bundesstaaten näher.

Danny Bilson

Danny Bilson ist Autor, Regisseur und Produzent in Los Angeles. Nach einer langen TV- und Filmkarriere bei Warner Brothers, Disney und Paramount arbeitete Bilson als leitender Angestellter bei Electronic Arts und THQ. Kürzlich war er als Berater bei Walt Disney Imagineering tätig und arbeitet gerade an zwei Fernsehserien und einem Film, bei dem Spike Lee Regie führen wird.

Bilson ist momentan Vorsitzender der Abteilung "Interactive Media and Games" der School of Cinematic Arts an der Universität von Südkalifornien (USC). Danny unterrichtet Drehbuchgestaltung und Narratives Design und leitet derzeit das "Advanced Games"-Projekt.

Mark DeLoura

Mark DeLoura ist Spieltechnologie- und Bildungsberater und arbeitete während der Regierungszeit Obamas als leitender Berater im Bereich "Digitale Medien" im Office of Science and Technology Policy (OSTP) des Weißen Hauses. Beim OSTP ging es Mark darum, Spiele verstärkt zu Lernzwecken einzusetzen und er richtete die Aufmerksamkeit der Regierung auf einen frühen Informatikunterricht im primären und sekundären Bildungsbereich. Vor seiner Tätigkeit im Weißen Haus arbeitete Mark in leitenden Positionen bei Sony, Nintendo, Google, Ubisoft und THQ.

Darrenlloyd Gent

Darrenlloyd Gent ist Hauptdozent und Studentenkoordinator im Bereich "Spiele und Digitale Medien" an der University of Greenwich, die nicht nur Absolventen für die Spieleindustrie, sondern auch für die Bereiche AR, VR und MR, architektonische Visualisierung und Serious Games hervorbringt und bereits sieben Jahre in Folge auf der TIGA-Auswahlliste zum besten Bildungsinstitut Großbritanniens steht.

Darrenlloyd war außerdem mehr als drei Jahre lang Hauptorganisator der monatlichen Treffen der London Unity Usergroup (LUUG), mit aktuell über 2.700 Mitgliedern in ganz London.

Michael John (MJ)

Michael John (MJ) lehrt Spieldesign und -Entwicklung an der Universität von Kalifornien, Santa Cruz (UCSC). Vorher arbeitete er über 20 Jahre lang als Designer und Produzent in der gewerblichen Wirtschaft, für Unternehmen wie Sony und Electronic Arts.

MJ ist außerdem Mitbegründer von GlassLab, einem Konsortium für Lernspiele, das der kommerziellen Spieleindustrie mit Bildungs- und Lernexperten zur Seite steht. An der UCSC gibt er Seminare über Spieldesign und -Entwicklung und erstellt neue und experimentelle Spielerfahrungen.

Jongpil Jung

Jongpil Jung ist Professor am Chungkang College of Cultural Industries. Als Graphic Artist/Technical Artist wirkte er 25 Jahre lang an zahlreichen PC- Online- und Mobilspielproduktionen in Südkorea mit. Seine Interessensgebiete sind Shader, Optimierungen, Rendering, Beleuchtung und Environment Art. Er ist der Autor des Buches "Unity Shader Startup" und Mitglied der "Korea Unity Masters".

Robert R. Kessler

Robert R. Kessler ist Informatikprofessor und unterrichtet seit 1983 an der Universität von Utah. Im Jahr 2007 war er Mitbegründer des "Entertainment Arts and Engineering" (EAE)-Programms und ist derzeit dessen Leiter. EAE wurde in den letzen fünf Jahren dreimal als "Nummer 1" der besten Programme zum Videospiel-Design ausgezeichnet und ist auf 600 Studenten und 120 Absolventen angewachsen.

Er hat zwei Bücher und mehr als 75 Publikationen veröffentlicht und mehr als 16 Mio Dollar an externen Zuwendungen erhalten. Er gründete zwei Startup-Unternehmen und war Mitglied in zahlreichen Unternehmensbeiräten. Auch als Lehrer wurde er mehrfach ausgezeichnet.

Ning Xie

Ning Xie erlangte seinen "Master of Engineering"- und den Doktorabschluss im Bereich Computerwissenschaft am Tokyo Institute of Technology im Jahr 2009 bzw. 2012. 2012 wurde er im gleichen Institut zum wissenschaftlichen Mitarbeiter ernannt. Seit 2017 ist er Lehrbeauftragter an der School of Computer Science and Engineering, UESTC. Von 2014 bis 2016 arbeitete er als Assistenzprofessor an der School of Software Engineering, Tongji University.

Seine Forschungsschwerpunkte sind Computergrafik, Game-Engines und die Theorie und Anwendung von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen. Seine Forschungen werden von Stipendien unterstützt, unter anderem von NSFC (China), MOE (China), CREST (Japan) und dem Ministerium für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie (Japan).

Andrew "Andy" Phelps

Andrew "Andy" Phelps ist Lehrer, Digital Artist und Technologe und kann mehr als 20 Jahre Berufserfahrung vorweisen. Momentan arbeitet er als Gründer und Leiter des RIT Center for Media, Arts, Games, Interaction and Creativity (MAGIC) und bekleidet an der School of Interactive Games and Media, die er 2011 gründete, den Rang des Professors.

Seine Arbeiten zu den Themen Games Education, digitale Medien und interaktive Software wurden in zahlreichen Artikeln, Magazinen und Fachzeitschriften sowie in der Massenpresse (CNN, USA Today, NPR, The New York Times usw.) veröffentlicht. Weitere Informationen zu seinen Tätigkeiten und seinen Forschungen sind unter magic.rit.edu verfügbar.

Chris O’Connor

Chris O'Connor ist Experte für Grafikprogrammierung und Optimierung und kann einen Hochschulabschluss in Visualisierung sowie 11 Jahre Erfahrung an der Spitze des kommerziellen Sektors vorweisen.

Als Technical Director bei ZeroLight leitet er ein Team von Programmierern, das für die Integration neuer Technologien bei gleichzeitiger Performance-Optimierung verantwortlich ist und die visuelle Wiedergabetreue für ZeroLights Produkte weiterentwickeln soll. Bei dieser Tätigkeit hat er die Übernahme der in der Spiele-Industrie entwickelten Fertigkeiten in den kommerziellen Sektor miterlebt, die dazu führte, dass neue, verbraucherorientierte Erfahrungen heute von Automobilherstellern in aller Welt eingesetzt werden.

André Thomas

André Thomas hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in der CGI-Produktion. Er arbeitete als Leiter der Grafikabteilung für EA Sports Football (unter anderem Head Coach, NFL Tour und Madden NFL) und war außerdem für die Grafikarbeiten in bekannten Filmen wie "Men in Black", "Con Air", "Independence Day", "The Ant Bully" und "Tomorrow Never Dies" verantwortlich.

Er gründete und leitet das LIVE Lab im Bereich Visualisierung an der Texas A&M University, wo er außerdem Game Design und Game Development unterrichtet. 2014 gründete er Triseum, ist dort derzeit als Geschäftsführer tätig und inspiriert seine Schüler durch unterhaltsame Lernspielen.

Andrea Stevenson Won

Andrea Stevenson Won leitet das Virtual Embodiment Lab an der Cornell University. Ihre Forschungen konzentrieren sich darauf, wie vermittelte Erfahrungen die menschliche Wahrnehmung verändern, insbesondere mit immersiven Medien.

Ihre Forschungsbereiche beinhalten klinische Anwendungen der virtuellen Realität und die Frage, wie nicht-verbales Verhalten, wie es in virtuellen Umgebungen wiedergegeben wird, das Zusammenwirken und -arbeiten verändert.

Den Doktorgrad erlangte sie im Virtual Human Interaction Lab im Fachbereich Kommunikation an der Stanford-Universität. Außerdem kann sie einen MS-Abschluss in "Biomedical Visualization" an der Universität von Illinois in Chicago vorweisen.

Angela Stukator

Angela Stukator hat über 25 Jahre Erfahrung in den Bereichen Animations-, Film-, TV- und Game-Design-Lehre im tertiären Bildungsbereich. Sie hat in drei Ländern studiert und machte ihren BA-Abschluss an der Brock University, den MA-Abschluss an der State University of New York in Buffalo und den Doktor-Abschluss an der Universität von Bristol.

Angela kann auf eine lange Erfolgsgeschichte in den Bereichen Lehre, Forschung und Verwaltung zurückblicken. Sie verfügt über hervorragende Führungs- und Managementkompetenzen, insbesondere in den Bereichen Lehrplangestaltung und -verwirklichung.

Als Expertin für künstlerische Bildung bemüht sich Angela um den Ausbau von Partnerschaften zwischen der Industrie, kulturellen Institutionen und Colleges und Universitäten, sowohl national als auch international.

Wang Wengang

Wang Wengang ist der leitende Geschäftsführer von RunwuLink Tech Ltd. Er besuchte die University of Posts and Telecommunications (BUPT) in Peking und machte dort seinen Masterabschluss in Software-Programmierung. Er kann mehr als 10 Jahre IT-R&D-Erfahrung vorweisen und ist der Organisator der Unity User Group (UUG) in Peking. Er war bereits als Leiter der Abteilung Forschung und Entwicklung in einem börsennotierten Unternehmen, technischer Leiter eines Unity3D-Mobilspiel-Startups und technischer Leiter eines VR-Startups tätig.

Unity durchsuchen

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. Click here for more information.